Klassische Massage

IMG_3866-002

Bei der klassischen Massage werden mit den Händen Druck- und Zugreize auf Gewebe und Muskeln ausgeübt. Die Berührungen haben zum einen eine direkte körperliche Wirkung, in dem sie verkrampfte Muskulatur dehnen und entspannen. Dadurch werden auch Schmerzen, die durch Verspannungen entstehen, beseitigt. Zum anderen übt die Massage einen positiven Einfluss auf den Herzschlag, den Blutdruck, die Atmung und die Verdauung aus und fördert so die Entspannung und das Wohlbefinden.

WIRKUNG

  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Schmerzlinderung
  • Einwirken auf innere Organe über Reflexzonen

WANN SOLLTEN SIE SICH NICHT MASSIEREN LASSEN

  • Fieber
  • schwere Herz/Kreislauf-Erkrankungen
  • frische Verletzungen
  • Hauterkrankungen (z.B. Pilz, Furunkel, etc. )