Dorn- Sanfte Wirbeltherapie

IMG_4075-001

Die Wirbelsäule bildet eine stabile Schutzhülle für das Rückenmark, das übergeordnete Steuerungsorgan aller Körperfunktionen und vor allem auch das zentrale Stützorgan des menschlichen Körpers.

Verschiebung, Blockierung und Fehlstellung einzelner oder mehrerer Wirbel verursachen oft eine Störung der aus dem Rückenmark ausstrahlenden Nerven, welche zu Schmerzen und Funk­tions­störungen füh­ren können.
Durch sanften Druck auf die Querfortsätze des Wirbels werden diese gerichtet und korrigiert. Die Wirbeltherapie nach Dorn ist eine sehr einfache, völlig ungefährliche und dennoch sehr wirksame Methode.

WIRKUNG

  • Einrichten der Gelenke durch dosierte Druckbewegungen
  • Rückführung „ausgerenkter“ Gelenke in ihre richtige Position
  • Behebung von Fehlstellungen der Wirbelsäule
  • Wiederherstellung der ursprünglichen Statik
  • Ausgleich von funktionellen Beinlängendifferenzen
  • Lösen von Blockaden
  • Einflussnahme auf Organe und Orgsysteme

INDIKATIONEN

  • Bandscheibenprobleme, Bandscheibenvorfall
  • Beklemmungsgefühle im Brustraum
  • Gelenkschmerzen
  • Hexenschuss
  • Ischialgie, Ischiasbeschwerden
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Schulterschmerzen, -beschwerden
  • Tennisarm
  • Wirbelsäulen-Fehlstellungen